Steigern Sie die Geschwindigkeit von Windows 11: So löschen Sie den Prefetch-Ordner sicher

Obwohl Fenster weit verbreitet sind, haben sie auch ihre eigenen Nachteile. Das häufigste Problem ist die Ansammlung unnötiger Dateien, die die Systemgeschwindigkeit verringern. Optimieren Sie Ihre Windows 11 Leistung durch Entfernen des Prefetch-Ordners. So sollten Sie sicher und effektiv vorgehen.

PC aktualisieren
Wo befindet sich der Prefetch-Ordner in Windows 10?

Der Prefetch-Ordner ist darauf zugeschnitten, die Ladezeiten von Programmen und Anwendungen zu beschleunigen, indem er basierend auf Ihren Nutzungsgewohnheiten vorhersagt, welche Dateien und Daten Sie möglicherweise benötigen. Auf lange Sicht kann dieser Ordner mit veralteten Daten überladen werden, was Ihr System tatsächlich verlangsamen kann.

So entfernen Sie den Prefetch-Ordner mit wenigen Klicks.

Öffnen Sie das Dialogfeld „Ausführen“: Öffnen Sie das Dialogfeld „Ausführen“:

Es sollte die Tastenkombination Windows + R verwendet werden.

Alternativ können Sie „Ausführen“ in die Windows-Suchleiste eingeben und die Anwendung „Ausführen“ auswählen.

Greifen Sie auf den Prefetch-Ordner zu:

Öffnen Sie das Dialogfeld „Ausführen“ und geben Sie „prefetch“ ein, um Ihr System zu beschleunigen.

Fahren Sie als Administrator mit der angeforderten Aktion fort, indem Sie auf die Schaltfläche klicken.

Dateien auswählen und löschen:

Wenn der Ordner leer ist, stellen Sie anhand dieser Anweisungen sicher, dass Sie über die erforderlichen Berechtigungen verfügen und dass versteckte Dateien sichtbar sind.

Um alle Dateien auszuwählen, drücken Sie Strg + A oder ziehen Sie mit der Maus.

Um die Dateien zu entfernen, verwenden Sie die Entf-Taste, um sie in den Papierkorb zu verschieben, oder Strg + Umschalt + Entf, um sie dauerhaft zu löschen.

Behandeln Sie verwendete Dateien:

Klicken Sie auf „Überspringen“, wenn der Löschvorgang aufgrund der Dateiaktivität fehlschlägt. Sie können es später gerne löschen. Beachten Sie dies jedoch, nachdem Sie die entsprechende Anwendung geschlossen haben.

Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie „Darstellung und Personalisierung“.

Normalerweise sieht der Prefetch-Ordner leer aus, da versteckte Systemdateien vorhanden sind. So zeigen Sie diese Dateien an:So zeigen Sie diese Dateien an:

Öffnen Sie den Datei-Explorer:

Verwenden Sie zum Starten die Tastenkombination Windows-Taste + E Datei-Explorer.

Ordneroptionen anpassen:

Klicken Sie oben auf dem Bildschirm auf die Registerkarte „Ansicht“.

Klicken Sie auf Optionen und wählen Sie Ordner- und Suchoptionen ändern.

Zeige versteckte Dateien:

Öffnen Sie auf der Registerkarte „Ansicht“ das Fenster „Ordneroptionen“.

Blenden Sie geschützte Betriebssystemdateien ein, indem Sie die Empfehlung aufheben.

Klicken Sie auf „Ja“, um die Warnmeldung zu überprüfen.

Nehmen Sie die Änderungen vor, indem Sie auf die Schaltfläche „OK“ klicken.

Nachdem Sie den Inhalt des Prefetch-Ordners entfernt haben, können Sie geschützte Systemdateien wieder ausblenden, um ein versehentliches Löschen wichtiger Dateien zu verhindern und die Systemstabilität sicherzustellen.

Löschen des Prefetch-Ordners, um die Startgeschwindigkeit der Anwendung zu optimieren.

Verbesserte Leistung: Durch die Neugenerierung des Prefetch-Ordners mit relevanten Informationen wird die Programmleistung verbessert.

Mehr Speicherplatz: Entfernen und geben Sie Speicherplatz frei, der zuvor durch nicht mehr benötigte Dateien belegt war.

Systemeffizienz: Die konsequente Prefetch-Ordnerbereinigung trägt zur Systemeffizienz bei und verhindert Verlangsamungen.

Wichtige Notizen

Vorübergehende Verlangsamung: Nach dem Löschen der Prefetch-Inhalte stellen Sie möglicherweise eine Verringerung der Programmgeschwindigkeit fest. Während des Datenregenerationsprozesses wird dies als vorübergehend angezeigt.

Sichere Durchführung: Das Betriebssystem wird durch das Löschen des Prefetch-Ordners nicht geschädigt, da dies ein hilfreicher Wartungsvorgang ist.

Zusammenfassung

Durch häufiges Entfernen des Prefetch-Ordners können Sie Speicherplatz freigeben und die Leistung von Windows 11 verbessern. Befolgen Sie die oben genannten Richtlinien, um sicherzustellen, dass Ihr System reibungslos und effizient läuft.